Get Ergebnisse der sportärztlichen Untersuchungen bei den IX. PDF

By Dr. Janina Dybowska, Dr. Władyslaw Dybowski (auth.), A. Bethe, E. Fischer, C. Bramwell, R. Ellis, M. Bürger, H. Bürger, P. F. Petersen, F. Deutsch, J. Dybowska, W. Dybowski, A. Fessard, H. Laugier, F. Heiss, H. Herxheimer, S. Hoogerwerf, O. Huntemüller, W

Show description

Read or Download Ergebnisse der sportärztlichen Untersuchungen bei den IX. Olympischen Spielen in Amsterdam 1928 PDF

Best german_13 books

Download e-book for kindle: Der Heutige Stand der Lehre von den Geschwülsten im by Carl Sternberg

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download PDF by Karl Meyer: Die Technologie des Maschinentechnikers

2 Die Verarbeitung der Metalle durch Formanderung kann erfolgen: 1. durch Schmelzen und GieBen in Formen, 2. durch gegenseitige Verschiebung der einzelnen Teilchen eines Korpers durch Schlag, Druck oder Zug (Schmieden, Walzen, Ziehen usw. ), three. durch Teilung eines oder Zusammenfiigung verschiedener Metall korper.

Additional info for Ergebnisse der sportärztlichen Untersuchungen bei den IX. Olympischen Spielen in Amsterdam 1928

Example text

Stability 0/ Pulse. There is another peculiarity of the Marathon runners which seems worth noting. Their resting pulse rate is extraordinarily stable. This we are inclined to think may be attributable to their more phlegmatic temperament. They are less susceptible to emotional disturbances than the more highly strung sprinters. This is shown in the following table: Difference in Pulse Couuts o ....... 1-3 beatB . • • • • . . More than 3 beatB . • . • Marathon Sprinters 5 0 11 5 12 13 Whereas in the Marathon Group the two pulse counts were identical in five cases, this did not occur in a single case amongst the sprinters.

W. Esthland Esthonie desg!. A. desg!. 1. E. Deutschland Allemagne desg!. desll!. 1. 21 174,0 78,8 4,1 100,3 190 166 144 105 108 27 456 S. desg!. desg!. 1. D. RadfahrE'r u. Sprinter Cyclisme et Stayer 10+3 22 168,0 56,5 4,2 89,0 195 155 135 102 112 29 596 S. J. Australien AustraJie desg!. desg!. F. 31 520 B. J. 32 856 D. S. L. Argentinien Argentine Hammerwurf Lancement du marteau Polen Diskus und Pologne Kugelwurf Lancement dudisque dupoids Argentinien 800- und 15oo·mArgentine Lauf Course de 800 et 1500 m desgL desgL I, 25 182,0 91,0 5,6 100,5 205 156 151 115 120 1, 29 186,3 90,6 6,8 103,3 184 162 145 105 128 2 25 163,1 4,2 88,0 180 143 135 102 117 2 24 171,0 68,3 5,4 92,5 195 \ 148 139 103 1121 57,5 I I 23 an Teilnehmern der Wettkämpfe der IX.

79,4 86,7 48,9 56,6 75,6 26,0 33,4 40 schwarz noirs desgl. desgl. 75,9 87,0 54,0 69,0 74,1 28,6 35,5 i i E E J. Dybowska und W. :l I ~= ~ .. J. B. desgl. J. desgl. desgl. ~ '" ~ .. ] :f1 ~~ 3! :. 8 = .. ~; "":: ". s o ~ ~~ ~m ~e ts~ ~'" ":S :o~ 1! == ~g. ~~ PJ i~ ,g~ I I 13 I I ]5 12 18 179,2 69,0 5,2 2. 30 195,4 86,2 5,1 96,2 185 2. 16 162,9 58,0 3,7 98,0 183 92,4 199 14 147 116 133 100 134 161 142 103 121 148 131 103 115 37 892 desgl. 2a 23 177,2 79,0 5,4 100,0 200 152 136 107 113 274 iK. J. J.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 42 votes