Download PDF by Wernich: Fünfter Generalbericht über das Sanitäts- und

By Wernich

Show description

Read Online or Download Fünfter Generalbericht über das Sanitäts- und Medizinal-Wesen im Regierungsbezirk Coeslin, umfassend die Jahre 1886, 1887, 1888 PDF

Best german_13 books

Der Heutige Stand der Lehre von den Geschwülsten im by Carl Sternberg PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for iPad: Die Technologie des Maschinentechnikers by Karl Meyer

2 Die Verarbeitung der Metalle durch Formanderung kann erfolgen: 1. durch Schmelzen und GieBen in Formen, 2. durch gegenseitige Verschiebung der einzelnen Teilchen eines Korpers durch Schlag, Druck oder Zug (Schmieden, Walzen, Ziehen usw. ), three. durch Teilung eines oder Zusammenfiigung verschiedener Metall korper.

Additional resources for Fünfter Generalbericht über das Sanitäts- und Medizinal-Wesen im Regierungsbezirk Coeslin, umfassend die Jahre 1886, 1887, 1888

Example text

3, Land 11. Die Diphtherie-Erkrankungen wurden in den Städten sorgfältig gemeldet: Neustettin hat deren 98 (16 t), Tempelburg 33 (6 t), Ratzehuhr 20 (3 t), Baerwalde einige 20 (4 t) im Jahre 1886. der Kreisstadt auf 28, in Tempelburg auf 15, in Ratzehuhr auf 8, während sich Baerwalde weniger betheiligte. Auch 1888 lieferten die Städte noch 29 Diphtherie-tt. -Küdcle, Grünwald, Dallenthin, Patzig (stark VII-XII), Wusterhausen, Orth, Priebkow, Klötzin, Pielburg, Raddatz, Persanzig. reitzig, W urchow, Gissolk, Altenwalde neben 10 weniger stark befallenen Ortschaften.

Scharlach war nur 1886 (II-IV) einigermassen -verbreitet in der Stadt und im Orte Simatzig; 1887 in der Stadt weniger zahlreich aber etwas bösartiger; 1888 garnicht. Die Zahl der tt war 1, 2, 0. Masern verursachten 1886 in der Stadt 229 Erkrankungen, aber nur 3 tt, 1887 nur noch sporadis~he Erkrankungen (0 t); auf dem Lande waren 1886 im südlichen Theil des Kreises fast sämmtliche Dörfer verseucht; darunter besonders (mit ~usammen 10 t) VII-VIII Volzkow. Im N. Balsdrey IV, Schlenzig V, Semerow VI, Schwarzsee VII, J_,ekow VII- VIII, Falkenberg VIII, Kreitzig VIII, Technow XII.

Die Diphtherie-Erkrankungen wurden in den Städten sorgfältig gemeldet: Neustettin hat deren 98 (16 t), Tempelburg 33 (6 t), Ratzehuhr 20 (3 t), Baerwalde einige 20 (4 t) im Jahre 1886. der Kreisstadt auf 28, in Tempelburg auf 15, in Ratzehuhr auf 8, während sich Baerwalde weniger betheiligte. Auch 1888 lieferten die Städte noch 29 Diphtherie-tt. -Küdcle, Grünwald, Dallenthin, Patzig (stark VII-XII), Wusterhausen, Orth, Priebkow, Klötzin, Pielburg, Raddatz, Persanzig. reitzig, W urchow, Gissolk, Altenwalde neben 10 weniger stark befallenen Ortschaften.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes